Ihre Bewerbung auf die Position:
Techniker / Elektroniker / Mechatroniker / Physiklaborant (m/w/d)

Persönliche Angaben Pflichtangaben  

Kontakt

Zusätzliche Angaben

  pro Jahr

Verfügbarkeit

Geben Sie Anschreiben und Lebenslauf bitte getrennt an.

Die maximal erlaubte Größe pro Datei beträgt : 25MB

Weitere Anlagen (Zeugnisse, Bescheinigungen, Nachweise etc. )

Die maximal erlaubte Größe pro Datei beträgt : 25MB

Bewerbung absenden

Welche Informationen werden von uns erfasst?

Mit Ihrer Entscheidung, sich auf diese Stelle zu bewerben, übermitteln Sie neben Ihren persönlichen Daten auch Informationen über Ihren schulischen und beruflichen Werdegang.

Ihr Lebenslauf wird mit Absenden des Bewerbungsformulars automatisiert verarbeitet und die Daten werden in der Bewerberdatenbank gespeichert. Ihre Anlagen werden mit einer Texterkennungssoftware bearbeitet und die erkannten Inhalte zu Ihrem Datensatz gespeichert. Ihre Originaldokumente werden zu PDF-Dokumenten konvertiert und ebenfalls zu Ihrem Datensatz gespeichert. Ihre Originaldateien werden gelöscht.

Mit der Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen per E-Mail werden diese automatisch ausgelesen und in unserem Bewerbermanagementsystem erfasst. Hierbei werden alle mitgesendeten Dokumente (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und sonstige Nachweise) sowie die darin enthaltenen Informationen gespeichert.

Sollten Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen noch persönlich oder auf dem Postweg übermitteln, digitalisieren wir diese zunächst und erfassen sie anschließend ebenfalls in unserem Bewerbermanagementsystem. Die Originalunterlagen vernichten wir im Anschluss.

Verarbeitung von besonderen Arten von personenbezogenen Daten

Wir erheben aktiv keine besonderen Arten von personenbezogenen Daten (gemäß Art. 9 DSGVO). Sofern in Ihrer übermittelten Bewerbung Daten enthalten sind, die unter Art. 9 DSGVO fallen, willigen Sie durch die Überlassung der Bewerbung in die Verarbeitung dieser Daten, ausschließlich soweit diese für das Bewerbungsverfahren notwendig ist, ein.

 

Wer verarbeitet Ihre Daten?

Das Bewerberportal wird von der concludis GmbH, Frankfurter Str. 561, 51145 Köln betrieben. Das Bewerberportal wird auf Servern der Firma Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25 in 91710 Gunzenhausen gehostet. Ihr Lebenslauf wird automatisiert von dem Parsing-Tool der Firma Textkernel BV bearbeitet. Das Parsing findet auf einem Server in Deutschland statt. Ihre Daten werden nach dem Parsing-Vorgang bei Textkernel BV gelöscht.

concludis übernimmt neben dem Hosting auch Service und Wartung der Bewerbermanagementsoftware. Im Zuge des Service erfolgt auch eine telefonische Beratung in der Handhabung der Software. In diesem Zusammenhang kann es vorkommen, dass Mitarbeiter von concludis GmbH Einsicht in die Bewerberdaten haben. Mit concludis wurde ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen, der auch den vertraulichen Umgang mit den Bewerberdaten umfasst.

Am Ende dieses Dokuments finden Sie die Daten eines Ansprechpartners sowie die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten und der zuständigen Aufsichtsbehörde.

Zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage werden meine persönlichen Daten verarbeitet und an wen werden diese weitergeleitet?

Ihre Bewerbungsdaten werden ausschließlich in unserem Unternehmen zu Bewerbungszwecken verarbeitet. Rechtsgrundlage ist dabei Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 (1) lit. a DSGVO. Darüber hinaus werden personenbezogene Daten ggf. weiteren Empfängern oder Kategorien von Empfängern mitgeteilt:

öffentliche Stellen, sofern Rechtsvorschriften dies erfordern
interne Stellen, soweit die Daten im Rahmen ordnungsgemäßer Aufgabenerfüllung dort benötigt werden
Die Weitergabe der Daten an Dritte - auch in Drittländer - erfolgt nicht.

 
Bearbeitung und Löschung Ihrer Lebenslauf-Daten

Sie haben das Recht, auf Ihre Daten zuzugreifen, Informationen über Ihre Daten zu erhalten und diese zu korrigieren. Sollten Sie im Rahmen Ihrer Eingangsbestätigung Zugangsdaten zu unserem Bewerberportal erhalten haben, so können Sie in diesem Ihr Bewerberprofil über den Menüpunkt „Extras“ löschen. Ihre Bewerbungsdaten werden anschließend physisch gelöscht und können nicht mehr wiederhergestellt werden.

Nehmen Sie keine manuelle Löschung Ihrerseits vor, werden Ihre Bewerbungsdaten 90 Tagen nach Abschluss des Bewerbungsprozesses automatisch in dem System gelöscht.

Alternativ können Sie jederzeit Ihre Einwilligung in die Verarbeitung der Daten widerrufen, ohne dass Ihnen dadurch nachteilige Folgen entstehen. Richten Sie Ihren Widerruf an personal@toptica.com

Im Falle des Widerrufs werden nach Eingang der Widerrufserklärung sämtliche Daten physisch gelöscht und können nicht wiederhergestellt werden.

Wir sind jederzeit berechtigt, diesen Dienst einzustellen oder Ihre Daten ganz oder teilweise ohne Angabe von Gründen zu löschen.

Datensicherheit

Wir treffen Vorkehrungen zum Schutz Ihrer Daten und um Missbrauch von außen zu verhindern. Dabei werden Maßnahmen wie Verschlüsselung (SSL-Verschlüsselung), Firewalls, Hacker-Abwehr-Programme und manuelle Sicherheitsvorkehrungen angewendet. Die SSL-Verschlüsselung ist aktiv, wenn das Schlüsselsymbol am unteren Ende Ihres Browsers geschlossen ist und wenn die Adresse mit "https://" beginnt. Bitte beachten Sie, dass auf unseren Seiten die Technologie JavaScript™ zum Einsatz kommt.

Störungen des Service, Einstellung oder Änderung des Service oder Löschen von Daten

Wir gewährleistet nicht, dass das Angebot zu bestimmten Zeiten zur Verfügung steht. Störungen, Unterbrechungen oder einen etwaigen Ausfall des Online-Angebots schließen wir nicht aus. Die Server werden regelmäßig sorgfältig gesichert. Soweit Daten an und - gleich in welcher Form - übermittelt werden, wird Ihnen jedoch empfohlen, Sicherheitskopien zu fertigen. Wir behalten uns vor, diesen Service jederzeit zu ändern, zu erweitern, zu beschränken oder ganz einzustellen. Eine Haftung von uns für gelöschte Daten oder Datenverluste ist deshalb ausgeschlossen.

 
Kontaktdaten des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Für alle datenschutzrelevanten Anfragen kontaktieren Sie uns bitte unter top.datenschutz@capcad.de:

CAPCAD SYSTEMS AG
Thorsten Ewald
Carl-Zeiss-Ring 21
85737 Ismaning bei München

Phone: +49 (89) 99 15 22 0
Fax: +49 (89) 99 15 22 12

 

Auskunftsrecht

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

 

Recht auf Berichtigung

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

Recht auf Löschung: Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).

 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.

 

Mitteilungspflicht

Die betroffene Person hat das Recht über die Empfänger von personenbezogenen Daten unterrichtet zu werden. Der Verantwortliche teilt allen Empfängern jede Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 16, Artikel 17 Absatz 1 und Artikel 18 mit, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. (Art. 19 DSGVO)

 

Recht auf Datenübertragbarkeit

Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat weiterhin das Recht, sofern technisch machbar, die Weitergabe dieser Daten an einen anderen Verantwortlichen zu erwirken (Art. 20 DSGVO).

Recht auf Widerspruch: Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).

 

Beschwerderecht

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Die betroffene Person kann dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Bayern ist die zuständige Aufsichtsbehörde:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 27
91522 Ansbach